REISE SUCHE

 

Nordkap und Lofoten - 13 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
R22103
Termin:
05.08.2021 - 17.08.2021
Preis:
ab 1999 € % pro Person

Über 30 Jahre Skandinavien-Reisen!

1.Tag: Anreise – Travemünde – Fähre
Am Abend heißt es in Travemünde Leinen los: Eine Fähre der TT-Line bringt Sie über Nacht nach Schweden.

2.Tag: Fähre – Trelleborg – Stockholm – Fähre
Malmö, die drittgrößte Stadt Schwedens, liegt auf Ihrem Weg nach Norden. Spektakulär wirkt der „Turning Torso“, das höchste Gebäude Skandinaviens. Vorbei an Helsingborg, das für sein stattliches Rathaus bekannt ist, geht es in das Landesinnere über Värnamo nach Jönköping am Vättern, dem zweitgrößten See des Landes. Hier befindet sich das weltweit einzige Streich-holzmuseum. Im Städtchen Gränna, am Ostufer des Sees, werden Schwedens berühmteste Süßigkeiten hergestellt – die rot-weißen Zuckerstangen. Weiter geht es in die schwedische Hauptstadt Stockholm. Sie liegt verteilt auf 14 Inseln, an der Mündung des Mälarsees in die Ostsee und bietet ihren Besuchern zahlreiche prachtvolle Bauten, interessante Museen und eine wunderschöne Altstadt (Stadtführung inklusive). Heute Abend legt Ihr Fährschiff in Richtung Turku ab. Wunderbare Ausblicke bieten sich bei der Fahrt durch das malerische Mosaik aus mehr als 20.000 Schäreninseln.

3.Tag: Turku – Helsinki – Raum Jyväskylä

Über die alte Handelsstadt Salo fahren Sie Richtung Osten. Sie kommen vorbei an Espoo, der zweitgrößten Stadt Finnlands. Auch in Helsinki gibt es viel zu bewundern: Die finnische Hauptstadt ist für ihre schönen Kirchen bekannt, vor allem für die unterirdische Felsenkirche, den Dom und die orthodoxe Uspenski-Kathedrale. Es lohnt auch ein Bummel über den Marktplatz und die Prachtstraße Esplanadi mit ihren vielen Cafés. Weiter nördlich, im bekannten Wintersportzentrum Lahti, können Sie die Skisprunganlagen und das Skimuseum bewundern. Über Heinola führt die Reise nach Jyväskylä, der Hauptstadt der Provinz Mittelfinnland.

4.Tag: Oulu – Rovaniemi

Ihr Weg führt Sie weiter durch die finnische Seenplatte mit ihrem reizvollen Mosaik aus Wasser, Inseln und Wäldern. Am Bottnischen Meerbusen liegt Oulu, die größte Stadt Nordfinnlands. Sehenswert sind unter anderem der Dom, das hübsche Rathaus und das außerhalb gelegene Freilichtmuseum. Weiter geht es in die Stadt Kemi und nach Rovaniemi.

5.Tag: Rovaniemi – Saariselkä
Einige Kilometer nördlich der Stadt, am Polarkreis, liegt eine vielbesuchte Attraktion – das ganzjährig geöffnete Weihnachtsmanndorf. Hier überqueren Sie auch den Polarkreis! Die Eismeerstraße führt weiter durch beinahe unbewohntes Gebiet in das Dorf Sodankylä, das für die älteste Holzkirche des Landes (1689) bekannt ist. Interessant ist auch das Goldgräberdorf Tankavaara, in dem man Gold waschen kann. Weiter nördlich liegt der bedeutende Wintersportort Saariselkä – das größte Ferienzentrum Finnisch Lapplands.

6.Tag: Saariselkä – Nordkapinsel
Über Ivalo geht es weiter an den Inarisee - den „Heiligen See der Samen“ und weiter nach Karasjok. Der Ort liegt am Rand der Hoch ebene Finnmarksvidda und ist ein Zentrum der norwegischen Samen. Über Lakselv geht es weiter an den Porsangerfjord – den längsten Fjord Nordnorwegens, und durch den Nordkapptunnel auf die Insel Mageröya. Honningsvag, die Hauptstadt der Insel, wird täglich von den Hurtigruten und auch von vielen Kreuzfahrtschiffen an-gelaufen. Am Abend steht dann einer der Höhepunkte Ihrer Reise auf dem Programm: Der Besuch des etwa 300 m steil aus dem Eismeer aufragenden Nordkapfelsens. Die Nordkaphalle, die zum Teil unterirdisch in den Fels gebaut wurde, bietet unter anderem eine Aussichtsplattform und eine Ausstellung über die Geschichte des Nordkaps.

7.Tag: Nordkapinsel – Tromsö
Alta, ein Handelszentrum der Samen, liegt auf Ihrem Weg nach Süden. Bekannt sind hier die prähistorischen Felsritzungen, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören sowie die neue „Kathedrale der Nordlichter“ mit ihrem spektakulären Turm. Es folgt eine zerklüftete Fjordlandschaft, geprägt durch Inseln und Fjorde, schroffe Berge und reißende Flüsse. Unterwegs bieten sich großartige Ausblicke, z.B. vom Kvaenangenfjell auf die Küste und auf die Lyngenalpen –eines der schönsten Gebirge Skandinaviens. Vorbei am Balsfjord erreichen Sie Tromsö. Die lebhafte Stadt hat einiges zu bieten: die nördlichste Universität und die nördlichste Brauerei der Welt sowie die Eis-meerkathedrale.

8.Tag: Tromsö – Lofoten
Durch die zerklüftete nordnorwegische Küstenlandschaft geht es weiter nach Süden. Sie sehen heute außerdem den großen Ofotfjorden, die Insel Hinnoya - nach Spitzbergen die größte Insel Norwegens - und den schmalen Raftsund, der die Inselgruppe der Vesteralen mit den Lofoten verbindet. Die Lofoten bieten viel Abwechslung: steil aufragende Berge, weiße Strände und pittoreske Fischerdörfer. Das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Lofoten ist Svolvaer.

9.Tag: Lofoten – Bodö
Entdecken Sie heute die atemberaubende Schönheit der Lofoten. Es lohnt ein Abstecher zum Strand von Haukland - einem der schönsten Strände Norwegens! Ganz im Süden liegt der kleine Fischerort Å, in dem zahlreiche Häuser unter Denkmalschutz stehen. Von Moskenes setzen Sie schließlich mit einer Fähre nach Bodö auf das Festland über (Dauer ca. 4 Std.).

10.Tag: Bodö – Steinkjer
Eine malerische Fjordlandschaft durchfahren Sie am Morgen. Im Kontrast dazu steht die einsame Weite des Saltfjells, auf dem Sie den Polarkreis überqueren. Nun geht es wieder zurück zur Küste, über die Hafenstadt Mo I Rana nach Mosjöen. Hier gibt es ein hübsches Viertel mit gut erhaltenen Holzhäusern, die heute u.a. Ateliers, Restaurants und Cafés beherbergen.

11.Tag: Richtung Hamar
Dichte Wälder, rauschende Flüsse und die einsame Landschaft des Dovrefjells erleben Sie auf Ihrem Weg nach Süden. Das Dovrefjell wird dominiert vom 2286m hohen Snöhetta und ist bekannt für seine Moschusochsenherde – die einzige auf dem europäischen Festland. Über Dombas und vorbei am Rondane Nationalpark kommen Sie in das Gudbrandsdal, das von einer gut erhaltenen Bauernkultur gekennzeichnet ist. Die Route führt nun weiter entlang des Mjösasees, dem größten See Norwegens, nach Hamar.

12.Tag: Hamar – Oslo – Fähre
Ihr Tagesziel ist die norwegische Hauptstadt - sie liegt sehr schön am ruhigen Oslofjord, umgeben von bewaldeten Höhen. Die Metropole ist bekannt für ihre zahlreichen inte-ressanten Museen und für spektakuläre, moderne Bauwerke. Nach einer Stadtführung werden Sie am Fährhafen erwartet und um 14.00 Uhr legt das luxuriöse Fährschiff der Color Line in Richtung Deutschland ab. Vom Sonnendeck haben Sie schöne Ausblicke auf die Küste und die malerischen Inseln des Oslofjordes.

13.Tag: Fähre – Kiel – Heimreise
Nach dem umfangreichen Frühstücksbuffet an Bord legt das Schiff um 10.00 Uhr in Kiel an. Rückfahrt.

So wohnen Sie: Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse (alle Zimmer mit Bad
oder Dusche/WC).

Info: Abreise ca. 06.00 Uhr / Rückkunft ca. 24.00 Uhr.

Veranstalter: Hütter Reisen
Hier gilt Stornostaffel A unserer Reisebedingungen.

 

  • Fahrt im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage und WC
  • Fährüberfahrten: Travemünde - Trelleborg, Stockholm - Turku, Oslo - Kiel (jeweils in 2-Bettkabinen innen)
  • 3 x Frühstücksbuffet an Bord
  • alle innernorwegischen Fähren
  • Fähre Moskenes - Bodö
  • 9 x Übernachtung mit Halbpension (Abendessen als Buffet oder 3-Gang-Menü)
  • 1 x 2 Std. Stadtführung Stockholm und Oslo
  • 1 x 3 Std. Stadtführung Helsinki
  • 1 x Nordkap-Gebühr
  • 1 x Nordlandfahrer-Urkunde für jeden Gast

Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse

  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
    2170 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.03.2021
    1999 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag
    520 €
  • Doppelkabine außen (auf allen Überfahrten)
    90 €
  • Einzelkabine innen (auf allen Überfahrten)
    325 €
  • 3 x Dinnerbuffet an Bord
    114 €
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk